www.FS-Piloten.de || Die deutschsprachige Gemeinschaft zum Online Fliegen und Fliegen lernen
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Karte Zur Startseite Zur Startseite

www.FS-Piloten.de || Die deutschsprachige Gemeinschaft zum Online Fliegen und Fliegen lernen » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 22 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Autor Beitrag
Thema: ORBX Rabattaktion
Roland Hinz

Antworten: 2
Hits: 246
ORBX mit 47% ! 08.05.2018 20:25 Forum: Software - Fragen & Antworten zur Software für den FS


Na das ist wiedermal eine gute Information. Da muß ich gleich mal mein Kleingeld zählen , was ich mir als nächstes zulege.
Roland Hinz.
Thema: Nachruf Uwe Schmitt
Roland Hinz

Antworten: 19
Hits: 1.285
Nachruf Uwe Schmitt 04.05.2018 22:41 Forum: News


Tief erschütterte mich die Nachricht von HaJo, das unser lieber Freund Uwe nicht mehr ist. Ich kannte Ihn als freundlichen und sehr hilfsbereiten Flusi-Fliegerkamerad. Er half mir beim Einrichten meines neuen Computer und beim organisieren der Software und gab mir viele Hinweise zum besseren Beherrschung unseres Hobbys. Lieber Uwe, Du warst damals schon von Deiner Erkrankung gezeichnet und hast mich trotzdem unterstützt. Ich danke Dir mit offenen Herzen. Wir, die ganze FS-Piloten -Gemeinde danken Dir nachträglich für Deinen kompitenten Schulungsunterricht,wo du Deine praktische fliegerische Erfahrung und Können humorvoll "herübergebracht "hast. Du wirst uns sehr Fehlen.
Deiner Familie, möchte ich mein tiefes Beileid bekunden , für den unersetzlichen Verlust.
Roland Hinz.
Thema: Ich starte jetzt auch mit P3DV4.2
Roland Hinz

Antworten: 2
Hits: 435
Ich starte jetzt auch mit P3D4.2 20.03.2018 15:44 Forum: P3d v4 - Empfehlungen & Berichte (Addons)


2.Teil
Wie ich oben schon erwähnt hatte. sind meine fachlichen Qualitäten in Sachen Computer-
technisches Arbeiten , sehr bescheiden. So wie mir Uwe beim Kauf geholfen hat, hatte ich das große Glück , das mir Hans-joachim beim Installieren und in Betrieb nehmen 100 prozentrig geholfen hat. Flusifreunde wenn ihr auch soweit seid, auf den 64bit P3DV4 umzusteigen, dann laßt euch von erfahrenen Kameraden helfen. Lieber noch 2 Wochen mit der Installation gewartet, als die ganze Sache mehrfach Probiert. Bei uns war alles gut gelaufen, doch beim Alexanders "Little Navmap" Fehlte noch ein kleiner Klick.Alexander hat in kürzester Zeit sein ausgezeichnetes Programm aktualisiert, und das Programm läuft auch für den neuen P3DV4.2 .
Jetzt konnten wir den ersten Start mit Heimatflughafen EDRY, als Flieger wurde die Maule
ausgewählt , durchführen.Nachdem der Computer alles bearbeitet und eingerichtet hatte,zeigte sich der Airport Speyer.Ich kann euch garnicht beschreiben ,welch ein wunder-bares Gefühl es war, nach vielen Jahren des durchschnittlichen Fliegens , eine so Detailreiche, bildlich hochauflösende, Szenerie zu haben. Ich bin begeistert und glücklich den Euro in die Hand genommen zu haben , und für die nächsten Jahre schöne Stunden am Computer , zuverbringen. Jetzt macht das Hobby noch mehr Spaß und Freude, es ist allen zu empfehlen
wenn die Möglichkeiten vorhanden sind es gleich zutun.
Im meinen Hangar für den P3Dv4.2 fehlen noch Die PMDG, A321 und die Concorde , die Constellation C-49 war mit im Pack,aber ich bin überzeugt , die werden nach und nach "zugelassen" Roland Hinz
Thema: Ich starte jetzt auch mit P3DV4.2
Roland Hinz

Antworten: 2
Hits: 435
Ich starte jetzt auch mit P3DV4.2 13.03.2018 17:58 Forum: P3d v4 - Empfehlungen & Berichte (Addons)


Hallo Flugkameraden!
Meine Technische Ausrüstung war auf dem Stand von 2006. Ich beschaffte mir den Rechner,
damals den Gamecomputer von FujitsuSiemens " SCALEO X" der zur damaligen Zeit, mit dem FS2004 gut zurecht kam. Alles lief gut und flüssig. Nach "Aufrüsten" auf den FSX ,war die große Freude vorbei. Das Fliegen in der FS-Piloten-Dickblech-Fraktion machte nicht mehr die Freude. Einfrieren, Abstürze und andere negativen Ereignisse bedingt durch weitere Programme wie Wetter und Flugplanungsprogramme ,das war nicht mein Ding. Ich mußte Handeln.Es erfolgte ein informieren über Prozessoren, Grafikkarten ,Flugsimulatoren, Add-ons ... .Eine große Entscheidungshilfe war mir Bert Groner´ s "FS Magazin" , die Fachzeitschrift für Flugsimulation,eigentlich ein "Muss" für alle Simulator- Piloten. Fachlich kompetent, einwandfreies Layout, ansprechender Druck mit Bildern und einer Linkliste für die entsprechenden behandelten Themen. Ich bin begeistert. Wo bekommt man heute noch Informationen her, von FACHLEUTEN.Also, wer sich Weiterbilden will, ran.
Es mußte ein Rechner sein , der Zukunftsgerichtet , 64-bit, mit einer Hochleistungsfähigen Grafikkarte sein.Mir sagte der Medion Eraser X67004 zu.Wer genügend fachliche Kompitenz hat, Kann sich einen Rechner selbst zusammen stellen, aber ich hab 2 Jahre Garantie.Die nächste Auswahl war der Flugsimulator. Hier hörte ich auf meine Flugkameraden , die den
P3DV4.2 und seine Vorgäger nutzen. Sie waren voll des Lobes was Qualität der Bilder und
Lauffähigkeit des Flusi anbelangt. Die Sache war also klar. Wenn man im Ausland kauft benötigt man eine Kreditkarte. Ich hatte keine.Wie komme ich schnellstens eine Kreditkarte? Natürlich vom ADAC ,die haben eine Stelle ,wo man sie Beantragen Kann .ich entschied mich für die "Golden Karte". Die hat man im ersten Jahr Gebührenfrei und die kann noch vielmehr. Sie ist vor allen im Ausland nutzbar zum Tanken und vielen mehr.
Ich hatte es eilig, denn ORBX hatte völlig unerwartet ihre Produkte um 50% reduziert, aber nur bis zum 13,diesen Monats. HaJo hatte die Info gelesen bei ORBX ,und hatte eine Mitteilung ins Forum gestellt. Wenn man im Forum ist erfährt man mehr.Apropo Kameradschaft ,Uwe wäre mit seiner Kreditkarte eingesprungen, wenn die Aktion mit dem ADAC nicht geklappt hätte.Der ADAC brauchte nur 4Tage, von der Antragstellung bis sie bei mir zu Hause im Briefkasten lag. Klasse.
Ich habe meine E-mail- Adresse schon über 10 Jahre. Uwe und ich gaben uns größte Mühe Das Verkaufscenter von ORBX , uns eine Bestätigungsmail mit einen Account zuschicken. Nichts.
Wir probierten die gleiche E-mail bei Lockheed - Martin. Der letzte Buchstabe von der Mail war noch nicht in Amerika angekommen, da war die Bestätigung auch schon da.Geht doch.Das Procedure mit der Kreditkarte war aus meiner Sicht kompliziert , da alles in englisch Abgewickelt wird,und kaufmännisch hahe ich auch keine Ahnung. Uwe hat das souverän gelöst - noch mals Danke. Das herunterladen ging wie immer.Nach ca. 3,5 Stunden war der Download beendet.
In den Abendstunden wurde erneut versucht mit ORBX ins Geschäft zukommen.Uwe hatte versucht mit seiner E-mail Adresse eine funktionierte Verbindung zuerstellen. Das klappte bei ihm ,wie bei Lockheed-Martin. Also mußte eine neue E-mail her, ich hatte noch eine im Skat von GOOGLE. Die @gmail.com Adresse öffnete uns das Center , ich konnte meine 7 Produkte orden, und mit Kreditkarte bezahlen. habe den 50% Preis Nachlass bekommen und war sehr froh und stolz ,die Aktion "Ich starte jetzt auch mit P3DV4.2"
kaufmännisch zu Ende.
Da ich auch bei computermäßigen Installationen sehr große Lücken habe, hat mir
Administrator und Flusikamerad Hans-Joachim Hilfe und Anleitung zugesagt.
Darüber mehr im nexten Teil.
Roland Hinz
Thema: Robert hat Geburtstag
Roland Hinz

Antworten: 14
Hits: 1.017
Robert hat Gegurtstag! 13.03.2018 14:27 Forum: Themen außerhalb der Fliegerei


Hallo lieber Robert!
Zu Deinem Geburtstag wünsch ich Dir alles Gute , Gesundheit und viele intresannte Beiträge im Forum. Auch wenn es ein paar Tage später ist , die Glückwünsche sind umso herzlicher.Viele Grüsse nach Bayern
Roland Hinz
Thema: Wieder zurück
Roland Hinz

Antworten: 5
Hits: 389
Ich bin wieder zurück... 09.03.2018 14:09 Forum: Ich bin der neue Pilot


Na das ist ja prima, das Du wieder dabei bist. Man soll doch bei Pannen nicht sofort das Schlechteste annehmen. Ich mach es immer so,erst bedenken, dann Handeln.
Und nun wird wieder durchgestartet.
Viel Spaß und Freude beim Fliegen
Roland Hinz
Thema: Fährverbindung zwischen Putgarden und Rødbyhavn
Roland Hinz

Antworten: 26
Hits: 2.337
09.03.2018 14:01 Forum: P3d v4 - Empfehlungen & Berichte (Addons)


Hallo Manfred -HH !
Großartig gemacht. Wenn mein Neuer Computer läuft, da werde ich auch dort mal vorbei
Kommen. Hut ab vor so viel Fleiß.
Roland Hinz
Thema: Verabschiede mich
Roland Hinz

Antworten: 14
Hits: 1.138
Verabschiede mich... 21.02.2018 17:40 Forum: Pilotenecke


Hallo Flusipilot aD !
Es ist nicht schön, wenn ein alter Bekannter seine Fliegerkameraden verläßt. Es ist traurig ,aber alle müssen da irgend wann "Durch". Auch ich bin an Jahren reich ,und habe manchmal meine Probleme. Unsere Gemeinschaft ist gut durchmischt und das macht die Sache spannend und schön. Ich möchte noch mithalten und hab mich entschlossen, sofort einen neuen Gamecomputer zubestellen und nochmal richtig "Durchstarten".
Sei nicht traurig, bei Google Map kannst du über Deine liebgewordenen Strecken Fliegen, oder Du klickst auf Flightradar 24 und fliegst mit den Jets, und hängst Deinen Gedanken nach.
Ich wünsche Dir noch viele erbauliche Stunden am Computer
Roland Hinz.
Thema: Olympia-Flug
Roland Hinz

Antworten: 9
Hits: 972
02.02.2018 17:44 Forum: Vergangene Veranstaltungen (Berichte & Bilder)


Fortsetzung von Flug nach ULAN-BATOR:
Die Sache mit dem Kondensstreifen kennen wir von Flügen oberhalb der VFR-Flüge (gemeint sind die Höhen).Nach dem Landen waren die weisen Schleier immer noch da. Toll. und als wir landeten , hattenalle Flieger den gleichen EFFEKT. Nun muß man wissen, das ULAN-BATOR s Airport 4.365 Feet Meereshöhe hat, und wir eine Außentemperatur von - 31°C hatten.Unsere FS-Admins UWE und HAJO klärten uns auf, das dieses Phänomen SUBLIMATION heißt . Kurz erklärt, die kalte Umluft am Boden und die wasserhaltigen Abgase und natürlich die wenig vorhandene Luftfeuchtigkeit im Widerpart mit den warmen Triebwerken,dabei wird "ein" physikalischer Aggregatzustand des Wassers übersprungen.Hier von Gas - in FEST. Wers genau wissenschaftlich erklärt haben will, siehe Google.
Auf den Bildern von Rupert sieht man auch Strahlen, was das ist, weis ich auch nicht genau. Es könnte die Lichtbündelung sein , der Scheinwerfergläser.
Am 1. Februar nahmen wir die letzte Etappe in Angriff. Nach Briefing Starteten wir 20.00 Uhr in Zentralchina , der Airport HOHHOT/BAITA (ZBHH) ,den kennt keiner ,aber er ist der Flughafen einer 2-Mllionen Stadt, sie liegt westlich von Peking.Die 781 Nm nach Seoul verliefen ohne Schwierigkeiten, wir näherten uns dem 37° Breitengrad und flogen ihn südlich an. Von Norden wäre kürzer gewesen, aber dazwischen liegt Nordkorea.
22.00 Uhr MEZ setzte ich als letzter in Seoul auf, und wir hatten eine gute Nachricht im Fernsehen vernommen, das das Olympische Kommite nahm die Sanktionen gegen russische Sportler zurück.
Wir Flieger waren uns einig - sowas machen wir mal wieder.
Roland Hinz.



Thema: Olympia-Flug
Roland Hinz

Antworten: 9
Hits: 972
02.02.2018 16:44 Forum: Vergangene Veranstaltungen (Berichte & Bilder)


Hallo Fliegerkameraden !
Wie angekündigt, der letzte Teil des Fluges anläßlich der Winterolypiade 2018 in Südkorea.
Der 4. Teilabschnitt ging von Khanty-Mansiysk (USHH) nach dem 790 Nm entfernten Krasnoyarsk. Das liegt im Zentrum von dem uns bekannten Sibirien.Sibierien kann man nicht an einer Russichen Republik beschränken, sondern es sind viele. Mit europäischen Maßstäben überhaupt nicht zuvergleichen.Das Wetter war wirklich sehr winterlich, bei Start und Landung immer Schneetreiben mit schlechten Sichtverhältnissen und gut geräumten virtuellen Ranways.Viele Airports haben SIDs und Transitionen aber nicht alle. Microsoft hat teilweise gut aussehende Szenerien erstellt, so war es eine gute Abwechslung zwischen sibirischer Taiga und tief verschneiter Taiga. Das konnte man auch aus 35 000 Feet Reisehöhe sehen. Wir waren von den anfänglichen 63° Breitengrad nördlicher Breite weiter nach Süden, auf dem 56° Breitengrad.
Der fünfte Reisetag wurde in Rußland (Krasnoyarsk) begonnen und führte uns über Kasachstan , ebenfalls eine riesige selbständige Republik , wo übrigens künftig die russichschen Weltraumaktivitäten , das heißt Starts- und -Landungen stattfinden werden.
Weiter südlich überflogen wir die Wüste Gobi ,in Richtung Mongolai. In diesen Land gibt es nur wenige Airports und Luftstraßen , sie lassen viel Platz in den Kartenwerken. Bei der Anflug- und Landeplanung des Fluges in der mongolischen Hauptstadt ULAN_BATOR ,sahen wir das dort echter Winter herrscht. Die Außentemperatur lag um die Mittagsstunde bei - 31° C. Das erklärt einiges. Es ist eine schwere Zeit für Mensch , Tier und die Technik. Der Anflug wird gemangnet wie in Europa , da gibt es keinen Unterschied.
Rubert war der erste von unseren kleinen Flotte , der zur Landung auf RWY 14 ansetzte. Er schilderte uns, wir waren noch Tausende Feet hoch, er ziehe einen weisen Schleier hinter sich her.
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 22 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »

Views heute: 11.133 | Views gestern: 17.444 | Views gesamt: 31.761.493

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH